Impressum

Impressum & Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz

Bundesministerium für Inneres
Herrengasse 7, 1014 Wien
Telefon +43-(0)1- 531 26-0
Fax: +43-(0)1-531 26-108613
E-Mail

Inhalt:

Bundesministerium für Inneres
Abteilung I/5 Kompetenzcenter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Herrengasse 7, 1014 Wien
Telefon +43-(0)1-531 26-2488
Fax: +43-(0)1-531 26 - 2573
E-Mail

Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl
Modecenterstraße 22, 1030 Wien
Telefon: +43 (0) 1-53126-5001
Telefax: +43 (0) 1-53126-5099
E-Mail

Layout:

Bundesministerium für Inneres
Abteilung I/8 Protokoll und Veranstaltungsmanagement
Herrengasse 7, 1014 Wien
Telefon +43-(0)1- 531 26-2222
Fax: +43-(0)1- 531 26-2560
E-Mail

Webmaster
Telefon +43-(0)1 - 531 26 - 6773
E-Mail

Informationen zum E-Mail-Verkehr mit dem BM.I (Kundmachung gemäß § 13 Abs. 2 AVG)

Hinweise für elektronische Anbringen (156 kB)

Amtssignatur - Bildmarke (244 kB)

Hinweis

Die Websites des Bundesministeriums für Inneres (BM.I), der Landespolizeidirektionen und des Bundesamts für Fremdenwesen und Asyl sollen über die Aufgabenbereiche und die Arbeit dieser Behörden und des Wachkörpers informieren und den Usern Service bieten.

  • Texte:
    Die auf den Websites veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Nachdruck mit Quellenangabe (BM.I / Polizei) gestattet.
  • Bilder:
    Copyright: angegebener Copyright-Hinweis, sonst "BM.I / Polizei"
    Abdruck honorarfrei für Presseberichterstattung im Zusammenhang mit dem Bundesministerium für Inneres (BM.I) oder einer dem BM.I nachgeordneten Dienststelle. Jede andere Verwendung ist nur nach vorheriger Absprache und schriftlicher Zustimmung des BM.I, Abteilung I/5-Kompetenzcenter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, zulässig.

Das BMI kann für die Inhalte der Websites keine Haftung übernehmen. Wir bemühen uns um Qualität, Aktualität und Richtigkeit der Informationen, Fehler und Irrtümer können aber nicht ausgeschlossen werden; Rückmeldungen werden gerne entgegen genommen.

Links zu anderen Websites wurden sorgfältig ausgewählt. Auf deren Inhalt hat das Bundesministerium für Inneres keinen Einfluss und kann daher keine Verantwortung übernehmen.

Aus sprachlichen Gründen werden geschlechtsbezogene Bezeichnungen manchmal nur in einer Form verwendet. Damit ist keine diskriminierende Bedeutung verbunden.